Reiseunterbrechung

Der Coronavirus macht die Grenzen dicht und hat leider auch mich ausgebremst.

Nach gerade mal drei Tagen musste ich die Reißleine ziehen und umdrehen. Auch wenn bei der Abfahrt schon klar war, dass einige Grenzen geschlossen sind hat sich mit der Schließung der Grenzen durch Deutschland alles nun leider erledigt. Ich sage aber ganz klar, es ist eine Unterbrechung und kein Abbruch. Auch wenn ich wieder ans Reißbrett muss und die Tour komplett neu planen werde, werde ich sobald es wieder möglich ist erneut starten.

In den drei Tagen war aber zumindest gutes Wetter, so das ich diese Tage genießen konnte.

Am ersten Tag bin ich sehr schön am Rande der Eifel und am Nürburgring vorbei zur Mosel gefahren, dann rüber zum Rhein und Richtung Süden am Rhein entlang. Geendet hat der Tag dann bei meinen Cousins in Pforzheim.

Tag zwei mit ebenfalls tollem Wetter bringt mich zunächst am Enduropark Hechlingen vorbei, leider ist aber gerade kein Training, so dass ich keinen Kaffee bekomme. Weiter dann Richtung Süden nach Garmisch-Partenkirchen und nach langer Fahrt durch sonnige Felder kommen dann auch die Berge der Alpen in Sicht.

Die Erkenntnis, dass die Reise unterbrochen werden muss trübt die Stimmung an Tag drei und anstelle von Süden steht nun West und Nord auf dem Plan. Das Wetter ist passender Weise auch schlechter geworden, kein Regen aber Wolken hindern die Sonne an ihrer Arbeit. Zunächst geht es zum Bodensee und dann weiter in den Schwarzwald. Dann doch die Autobahn gesucht, auch wenn viel Verkehr und Stau nach kurzer Zeit wieder auf die Landstraße zwingen. Später am Tage geht dann auch die Bahn wieder und um 21:00 Uhr ist der erste Versuch dann beendet.

Jetzt sitze ich bei meinen Eltern und plane das weitere Vorgehen für den zweiten Versuche.

4 Gedanken zu „Reiseunterbrechung“

  1. Mensch Fabian, was für ein Pech. Aber wie du schon geschrieben hast, es ist nur ein Aufschub. Hoffentlich dauert das nicht allzu lange.
    Viel Spaß beim planen von .2
    Herzliche Grüße von Bettina und mir

  2. Hallo Fabian
    Das ist wirklich mega ärgerlich. Aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben.
    Viele Grüße
    Claudia & Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.